Herzlich willkommen

Sie erhalten eine Übersicht unserer Drucksachen.
Klicken Sie die gewünschte Broschüre, Flyer oder Dokumentation an.

Aufrufe
vor 11 Monaten

Jahresbericht 2014

  • Text
  • Pdgr
  • Kliniken
  • Jahresbericht
  • Heimzentren
  • Glarus
  • Chur
  • Fadri
  • Josef
  • Tagesklinik
  • Hotellerie
Jahresbericht der Psychiatrischen Dienste Graubünden

Unternehmenseinheit

Unternehmenseinheit Kliniken «Wir engagieren uns aktiv für den Nachwuchs.» 12

Engagiert für Pflege- und Ärztenach wuchs Eduard Felber, Pflegedirektor und Axel Baumann, Co-Chefarzt Akutpsychiatrie Die PDGR bieten eine Vielzahl an Aus- und Weiterbildungsplätzen an. Im Bereich des Pflegenachwuchses sind sie ein grosser Ausbildner im Kanton und für Assistenzärzte ein attraktiver Arbeitgeber. Im Pflegebereich bildeten die PDGR im 2014 insgesamt elf Lernende zur Fachfrau / -mann Gesundheit (FaGe) und eine/n Fachfrau / -mann Betreuung (FaBe) mit Eidgenöss ischem Fähigkeitszeugnis EFZ aus. Studierende Pflegefachfrau- / mann HF und FH konnten und können ihre 72 Wochen dauernde Praxisaus bildung in den Bereichen Pflege und Betreuung in den Kliniken / Heimzentren absolvieren. «Ebenfalls bieten wir für die aus ge bildeten FaGe wie auch für andere Mitarbeitende mit einer fachfremden Vorbildung eine weiter gehende berufsbegleitende Ausbildung an.» Zudem können FaGe und FaBe ihre Fachkompetenzen in psychiatrischer Pflege und Betreuung ab 2015 in der Höheren Fach- und Führungsschule H+Bildung vertiefen und erweitern. «Im Wissen, dass Berufslernende und Studierende im Pflegebereich den Berufsstand sichern, nimmt ihre Ausbildung bei uns einen hohen Stellenwert ein.» Dass die PDGR derzeit keine Nachwuchsprobleme haben, ist nicht zuletzt den guten Ausbildungsplätzen und dem Engagement der Berufsbildner in der Praxis und den Ausbildungsverantwortlichen zu verdanken. «Wir engagieren uns aktiv für den Nachwuchs», versichert Eduard Felber, Pflegedirektor. «Ein halbes Jahr vor Start in die Berufswelt schreiben wir die Auszubildenden an, Nachwuchsförderung Mit attraktiven Arbeitsbedingungen, Supervisionen während der Ausbildung sowie der Teilnahme an Forschungs projekten bieten die PDGR den Assistenzärzten ein spannendes Arbeitsumfeld. Für Pflegeberufe bieten die PDGR vom Fachmann / Fachfrau Gesundheit bis zum Bachelor-Absolventen die passende Anstellung während und nach der Ausbildung an. besuchen ebenfalls die Schulen und stellen die zukünftigen Aufgaben und Kompetenzen der verschiedenen Fachbereiche vor. Diese Arbeit lohnt sich. Weil wir uns engagieren und spannende, viel seitige Einsatzplätze für die Zukunft anbieten, sind wir für Lernende und Studierende ein attraktiver Arbeitgeber. Aufgrund einer im Berichtsjahr durchgeführten Befragung wissen wir, dass sich die Lernenden und Studierenden bei uns kompetent in der Praxis begleitet fühlen.» «Nach der Ausbildung führen wir mit den Pflegenden regelmässige Laufbahngespräche durch. So gelingt es uns, sie an den Betrieb zu binden. Wir arbeiten erfolgreich mit dem Bildungszentrum Gesundheit und Soziales (BGS) in Chur zusammen, das uns Studierende HF für die Praxisaus bildung zuweist», erklärt Eduard Felber. Eine Zukunftsvision des Pflegedirektors ist zudem eine fachliche Stärkung mit je einem Bachelor FH pro Pflegeteam. «Da es europaweit an Assistenzärzten mangelt, engagieren wir uns stark in deren Aus- und Weiter bildung. Es ist unser Ziel, neue Ärzte zu gewinnen und bestehende zu halten», fasst Axel Baumann, Co-Chefarzt Akutpsychiatrie und Ausbildungs verantwortlicher, zusammen. Darum schulen die PDGR, eine der von der FMH anerkannten Weiterbildungsstät te, sowohl Assistenz- wie Kaderärzte. Assistenzärzten und Oberärzten stehen neben der kompletten Facharzt ausbildung viele Ausund Weiterbildungsmöglichkeiten offen, inklusive der forensischen Weiterbildung. Alle Ärzte haben die Möglichkeit, an Forschungsprojekten mitzuwirken. Für Assistenzärzte gibt es nicht nur eine gute Einführung und eine gute Ausbildung, sie werden auch im Rahmen ihrer Weiterbildungen finanziell unterstützt. «Wir sind grosszügig bei unseren Fördermassnahmen und bieten intern Supervision während der Ausbildung an.» PDGR Jahresbericht 2014 13

Behandlungspartner

Newsletter Ausgabe Januar 2016
Newsletter Ausgabe Juli 2016
Manual Zusammenarbeit Behandlungspartner und PDGR
Ansprechpartner Psychiatrische Dienste Graubünden

ARBES

ARBES: Produkte und Dienstleistungen
ARBES - Textilwerkstätten
ARBES - Steinbearbeitung
ARBES - Schreinerei
ARBES - Floristik
ARBES - Gärtnereien
ARBES - die geschützte Werkstätte der Psychiatrischen Dienste Graubünden

Angebote

Tagesangebot 55Plus
Ambulanter Psychiatrischer Dienst
Allgemeinpsychiatrische Tageskliniken
Memory-Klinik / Demenzabklärung
Psychiatrische Spitex-Leistungen
Gerontopsychiatrische Tageskliniken
Schmerzklinik
Psychotherapiestation der zweiten Lebenshälfte
Rehabilitationspsychiatrie
Ambulatorium Neumühle
Tinnitusklinik
Suchtzentrum Danis Therapie
Suchtzentrum Danis Entzug
Psychotherapiestation
Psychotherapeutische Tagesklinik
Privatklinik MENTALVA - Körper & Geist im Gleichgewicht
Kinder psychisch erkrankter Eltern
Gerontopsychiatrie
Forensisch-psychiatrische Stationen
Betreuung von Mutter und Kind
Akutpsychiatrie
Wohnheim Montalin Chur
Wohnheim Rothenbrunnen
Gruppo Abitativo Rovel
Aussenwohngruppen Rothenbrunnen
Aussenwohngruppen Montalin
Heimzentrum Arche Nova
Patientenwegweiser
Pflegende Angehörige in Graubünden
Ratgeberserie Psychiatrie
VASK - Wir Angehörigen
Informationen für Angehörige

Vorstellung Unternehmen

Jahresbericht 2012
Jahresbericht 2013
Jahresbericht 2014
Jahresbericht 2015
Portrait
Vorstellung ARBES

Freizeit / Medien

Minigolf Beverin
Sonderbeilage zum 10 Jahr Jubiläum der PDGR


Wünschen Sie gedruckte Exemplare?

Teilen Sie uns den entsprechenden Titel, die gewünschte Anzahl und Ihre Postanschrift unter info@pdgr.ch mit.

Psychiatrische Dienste Graubünden
Loëstrasse 220
7000 Chur
Tel. +41 58 225 25 25
Fax +41 58 225 25 26

info@pdgr.ch